Deutschlandpokal 2018

Am 24. und  25. November fand der diesjährige SG Stern Deutschlandpokal in Berlin statt.

Teilnehmer waren die Mannschaften aus Berlin, Mannheim, München, Reutlingen, Rastatt und Sindelfingen.

Unsere Geschäftsführende Vorsitzende Peggy Winter und Tobias van Bargen ließen es sich nicht nehmen, persönlich und auf Kufen das Turnier zu eröffnen.

Nach zwei spannenden und kräftezehrenden Turniertagen, konnte sich das Rastatter Eishockey-Team im Endspiel den ersehnten Deutschland Pokal erkämpfen.

Geschwächt durch einige kurzfristige Absagen und einem unglücklichen Unfall, startete das Rastatter Team ins Turnier. Leider zog sich unser Captain vor dem DP eine schwere Verletzung zu, die auch noch stationär behandelt werden musste. Das Team konnte deshalb nur mit einem Torwart und 10 Spielern antreten, was sich nachhinein nicht als Nachteil erwies. Das Team konnte sich schon in den Vorrundenspielen gegen Reutlingen und Berlin positiv durchsetzen. Die Sindelfinger fighteten in gewohnter Stärke und die Teams trennten sich mit einem beidseitig verdienten 2:2.

Im Endspiel standen sich wiederholt die Fighting Moose aus Rastatt und die leidenschaftlich kämpfenden Star Pucks aus Sindelfingen gegenüber. Rastatt gelang es im Endspiel nochmals alle Reserven punktgenau abzurufen und erkämpfte für Ihren verletzten Captain den Turniersieg.

Ein ganz großes Lob und Dank an das diesjährige Berliner Organisationsteam um Ingo Gruzcek und Marcel Kuß, die das Turnier mit viel Engagement und in einer professionellen Art noch ermöglicht hatten.

Für Ihre tolle Organisation, Hilfsbereitschaft und Sportlichkeit möchten wir uns herzlichst bedanken.

Team Fighting Moose: Lukas Jablonka, Dennis Kowollik, Matthias Möhrle, Michael Müller, Christopher Heers, Alexander Friesen, Nico Nellissen, Niels Nellissen, Florian Deck, Simon Zeitvogel, Thilo Levy, Werner Jablonka, Sabine Möhrle und Alexandra Golla (Betreuerinnen).

 



Impressionen