Pétanque

Der Oberbegriff für alle aus Frankreich stammenden Kugelspiele ist Boule. Je nach Region sind dort durchaus verschiedene Boule- (=Kugel-) Spiele (jeu de boules) bekannt, wobei die (auch außerhalb Frankreichs) verbreitetste Boule-Spielversion Pétanque heißt.

Pétanque (aus frz."pieds tanqués" entstanden) wird mit Metallkugeln gespielt, die im Wettkampfbereich folgende Maße haben müssen: Durchmesser: 70,5-80 mm, Gewicht: 650-800 g.

Im Unterschied zu anderen Boulespielen (und auch Boccia) wird Pétanque von einem Abwurfkreis heraus gespielt und nicht von einer Abwurflinie aus. Man muss beim Werfen solange mit beiden Füßen im Abwurfkreis Bodenkontakt halten, bis die geworfene Kugel wieder den Boden berührt hat. Ziel des Spiels ist es, seine Kugeln näher an der Zielkugel (auch "Schweinchen" genannt) zu platzieren als der Gegner. Dabei zählt am Ende einer Aufnahme jede Kugel einen Punkt, die näher zur Zielkugel liegt als die beste des Gegners. Gespielt wird bis 13 Punkte.

Die offiziellen Pétanque-Regeln finden Sie u.a. bei: www.boule-nrw.de oder www.pétanque-dpv.de 


Trainingszeiten

Wann? Dienstag & Donnerstag ab 18.00 Uhr
Wo? BouleClub Rastatt e.V., Badenerstraße 70, 76437 Rastatt

Kontakt

Spartenleiter:

Jan Jas

T.: 07222/ 91-22831

Email: jan.jas(at)daimler.com


Stellvertreter

Wolfgang Schulze

T.: 0172/8815196

Email: wolfgang.schulze(at)daimler.com