Tätigkeitsbericht 2014

Wie bereits die Jahre zuvor setzt sich der Erfolgskurs der Sparte Fotografie auch im Jahr 2014 fort. Insbesondere die Vielfältigkeit des Spartenangebots und der Spaß am Hobby sollten hier hervorgehoben werden, was unseren wachsenden Mitgliederstamm dazu bewegt sich intensiver denn je zu beteiligen. Wieder hat man es geschafft die Gruppe mit 12 neuen Amateurfotografen zu bereichern und die Anzahl an Aktiven und Passiven auf 44 zu erhöhen. Die Statistik zählt über 400 Aktivitätsteilnahmen, dies darf uns stolz zurückblicken lassen!

Zu den gravierenden Veränderungen zählte der Wechsel des stellvertretenden Spartenleiters. Leider hat sich der sehr geschätzte und jahrelang treue Kollege und Spartengründer Frank Dietze von seinem Posten verabschiedet und die Aufgabe an Michael Flügler abgegeben. Dies ist sicherlich ein Verlust aber auch als Motivation für frischen Wind mit neuen Ideen zu bewerten. Danke noch einmal an beide!

Nun zu den facettenreichen Aktionen die zahlreich besucht oder durch euer Engagement bereichert wurden:
Etabliert hat sich das Stammtischtreffen bei dem man sich monatlich trifft um Organisatorisches zu besprechen und Fotos, der gemeinsamen Aktivitäten zu betrachten und bewerten. Hierbei wird sich in gemütlicher Runde ausgetauscht, gefachsimpelt und über Neues diskutiert. Auch der Fachbericht des Spartenkollegen Lutz Sternberg zum Thema „Makrofotografie extrem“ war am Stammtisch sehr willkommen. Der Wechsel zwischen gerader und ungerader Kalenderwoche wird beibehalten um Schichtarbeitern den Besuch zu ermöglichen. Oft wird der Stammtisch aber auch zum gegenseitigen Kennenlernen für Interessierte genutzt.

Das prestigeträchtige Großprojekt „Leidenschaft am Arbeitsplatz“ wurde in Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz AG Werk Rastatt geboren. Im Zusammenhang mit den unterschiedlichsten Tätigkeiten gilt es fotografisch anspruchsvolle Bilder zu erstellen und diese innerhalb der Werkstore zu präsentieren. Bislang haben sich fünf Kollegen dafür interessiert und sehr engagiert mitgearbeitet das sind u.a. Christian Blesinger, Lothar Merkel, Michael Flügler, Thomas Kuhn und Attila Jonas. Für die weitere Fortführung sind natürlich alle Mitglieder dazu eingeladen mitzuarbeiten! Aus der enormen Anzahl an Fotos ist die Erstellung eines Werkskalenders in Planung. Somit finden die sehenswerten Abbildungen eine Mehrfachanwendung und des Weiteren steht ein neues Ziel fest!

Auch das traditionelle Wirken innerhalb anderer Sparten sollte in diesem Bericht nicht zu kurz kommen. Als einzige Sparte können wir an den unterschiedlichsten Veranstaltungen anderer mit unserer eigenen Passion dienen. Schon mehrfach haben sich die Fußballer bei Werksmeisterschaft sowie dem Hallencup von uns ablichten lassen. Die Läufer sind 2014 ebenso , im Rahmen des vom Kundencenter Rastatt veranstalteten Volkslaufs, bei ihrem Faible dokumentiert worden. Eine neue „Kundschaft“ ist, mit dem erstmaligen Ausrichten eines Deutschlandpokals, die Sparte Mountainbike. In Neustadt an der Weinstraße haben es sich die zahlreichen Ausdauersportler nicht nehmen lassen an einem 56 km langen Trail, vorbei an Wald und Wiese, dem Sieg entgegen zu rasen. Die Ergebnisse unserer Arbeit wurden deutschlandweit an alle teilnehmenden Standorte verteilt. Beiträge für den Newsletter Sterninfo, sowie das Jahresmagazin Sportstar sind auch Hilfen um den Verein zu repräsentieren . Es ergibt sich durch dieses spartenübergreifende Handeln ein guter und stetiger Kontakt auch außerhalb der eigenen Reihen. Dies ist eine wichtige Anmerkung am Rande
Zudem betonte auch der Vorstand immer wieder die Bedeutsamkeit unseres Tuns, denn die Sportlerehrungen, aber auch Spartenleiterworkshops werden regelmäßig von Mitgliedern unserer Sparte in Form einer Reportage begleitet. Danke für die Anerkennung an dieser Stelle!

Öffentlichkeitsarbeit für den Verein hat man als Fotogruppe selbstredend nebenher auch geleistet. Es war Zeit für eine erste Vernissage. Vertreter der Volksbank Baden-Baden/Rastatt waren sofort von der Idee begeistert den zuvor durchgeführten Fotowettbewerb zum Thema „Streetfoto“ in ihren Räumen auszustellen. Es wurden sehr viele Kunstwerke ausgestellt, welche bei der feierlichen Eröffnung durch die Vorstände der VOBA, SG Stern Rastatt sowie der Spartenleitung ,die drei Besten prämiert wurden und von der Allgemeinheit bestaunt werden durften. Über eine weitere Vernissage macht man sich innerhalb der Spartenleitung Gedanken.

Zudem wird, wie bereits erwähnt, sehr eng mit dem Kundencenter Rastatt zusammengearbeitet. Hier leistet man bei den landesweit bekannten Anlässen Reportagearbeit. Diese Großveranstaltungen benötigen eine besonders starke Vorbereitung durch das Orgateam um die Fotografen mit all den benötigten Infos im Vorfeld zu briefen. Nebenbei werden bekannte Stars und jene, die es noch werden wollen, zum „Leckerbissen“ eines jeden Fotografen! Die Berühmtheiten CRO, Culcha Candela oder Till Brönner waren bei ihren Auftritten zu beobachten. Besondere Highlights im Jahr 2014 waren jedenfalls das schon mehrfach in Rastatt durchgeführte Theaterfestival „Tete a tete“. Aber auch die Reihe „A Rock Night“, „A Big Music Night“ und „A Jazz Night“ haben den Fotografen alles abverlangt.

Das bisher fortlaufend andauernde Teamwork mit der Gruppe von Wörth/Germersheim ist unterdessen zu einer Freundschaft gewachsen. Die gemeinsamen Aktionen aber auch unser aller Hang zur Sache verbinden die beiden Standorte. Nachdem man sich in der Vergangenheit gegenseitig diverse Fotowettbewerbe begutachtet und bewertet hat, ist man Schulter an Schulter in die Planung von Projekten eingestiegen. Der erste Deutschland-Pokal der Fotografie Sparte sei in den Vordergrund zu stellen. Dieser ist zurzeit in der heißen, vielversprechenden Planungsphase und wird im September 2015 zusammen mit Wörth/Germersheim als Ausrichter und Stuttgart gemeinsam ausgetragen werden. Dennoch dürfen die anderen auch planerisch aufwendigen Kooperationen nicht vergessen werden. Z.B. der zweiteilige, ganztägige Grundkurs zum Thema „digitale Fotografie“ der großen Zuspruch fand aber auch gemeinsame Stammtische die zur Planung genutzt wurden aber unter anderem auch beispielsweise dem Thema „HDR bzw. Nachtfotografie“ am ZKM in Karlsruhe. Hierbei handelte es sich um zwei Gruppen die getrennt voneinander bei Dämmerung die Gebäude rund um das Zentrum für Kultur und Medien abgelichtet und im Nachgang die Ergebnisse bearbeitet, abgehandelt und besprochen haben. Auch in diesem Zusammenhang verhalten wir uns als Sparte vorbildlich und wie vom Gesamtvorstand der SG Stern Deutschland gewünscht, standortübergeifend. Auf diesem Weg lässt sich ein deutschlandweites Netzwerk aufbauen, welches Zukunft verspricht!

Leider gab es auch Rückschläge bei der Kooperation mit dem Vertragspartner Backlight Mietstudio (ursprünglich Fotofabrik). Dieser hat nach mehrmalig erfolgreicher Workshops zu unserem Bedauern den Vertrag gekündigt, um seine Räumlichkeiten für die Öffentlichkeit nicht mehr zur Verfügung zu stellen. Der professionelle Workshop „Einführung in die Studiofotografie“ war gut besucht und man konnte Erfahrungen mit Studiolicht, Modelführung sowie Hinweise beim Schminken durch eine Makeup-Visagistin sammeln. Der Spaß stand jedoch im Vordergrund und die erfahreneren Kollegen unterstützten standesgemäß die Anfänger. Fazit: gelungene Aufnahmen, die denen der Hochglanzmagazine in Nichts nachstehen!

Somit stehen nur noch die Eigengewächse aus. Sie sollten nicht zu kurz kommen, denn auch diese sind sehr attraktiv und erwähnenswert. Da es sich bei der SG Stern um einen Sportverein handelt, ist der sportliche Gedanke im Vordergrund! Deshalb veranstalten wir mehrmals im Jahr Fotowettbewerbe. Im Jahr 2014 war das Highlight unsere Ausfahrt nach Venedig. Die Insel eignet sich sehr gut um das Thema „Architektur“ zu beleuchten. Mit zwei Fahrzeugen und insgesamt dreizehn Personen hat man sich aufgemacht um Sehenswürdigkeiten wie Seufzerbrücke, Markusplatz oder die Rialtobrücke aber auch andere Bauwerke auf Fototauglichkeit zu prüfen. Die Aufnahmen sind definitiv eine Sichtung wert und deshalb auch sehr wahrscheinlich Teil der Ausstellung des D-Pokals im September.
Weitere Wettbewerbe hat man auch innerhalb der Gruppe zu dem Thema „Tierportrait“ im Wildpark in Silz ausgetragen. Auch hier hat man sich gemeinsam im Rudel für den Spaß an der Sache eingesetzt. Wann, wenn nicht bei einem solchen Event, erhält man tiefe Einblicke in die Welt von Wölfen. Dabei öffnen sich immer neue Perspektiven und die Vielzahl an Sichtweisen zeigen wie unterschiedlich man das gleiche Motiv darstellen kann. Das macht unser Hobby immer wieder aufs Neue so interessant! Das Weltkulturerbe, die Völklinger Hütte, bietet mit seinem verlassenen Charme und unzählbaren Örtlichkeiten eine großartige Varianz an Motiven zum Thema „Stillleben“. Klingt nicht besonders spannend, dennoch hat uns der Tagesausflug eines Besseren belehrt und manch einen überrascht! Die Gewinner stehen noch aus.
Abschließend lässt sich noch ein Fahrzeugshooting mit mehreren Models und vielen Fotografen hinzufügen. Von der Daimler AG hat man sich die neusten Modelle „Made in Rastatt“ ausgeliehen um dem Betreff „Regionale Produkte“ nachzugehen. Auch hier galt wieder das Motto „viel Spaß“!
Der Besuch der Photokina in Köln ist bislang unser erster gewesen, man überlegt sich künftig regelmäßig bei diesem wiederkehrenden Event auf den neusten Stand zu bringen und in Sachen Technik fortzubilden. Die Entwicklungen stoppen ja bekanntlich nicht. Für eine so technikaffine Sparte, wie der Fotografie ist dies von großer Bedeutung!


Zuletzt möchte ich einen Ausblick auf die Ziele des Jahres 2015 geben. Vorbehaltlich aller Budgetbedingten Veränderungen sind folgende Aktivitäten geplant:

• Deutschlandpokal des Standortes Wörth/Germersheim in Schweigen-Rechtenbach
• Workshops zu den Themen „Schwarz-weiß“, „Splash“ und „Studiolicht“ sowie interne Bildbearbeitungskurse sowie ein Grundkurs „digitale Fotografie“
• Fotowettbewerbe zu den Themen „Landschaft“ (mehrteilig), „Drift“, „Lost Place“ und eine Fotosafari „Heimisches Wildtierreich“
• Besuch und Reportage des Eurosportfestivals in Riccione
• Neuer Kooperationspartner „Fotoschmiede“ in Karlsruhe
• Unterstützung anderer Sparten > Eishockeytraining bzw. Deutschlandpokal im Laufen
• Erstellung eines aktuellen Gruppenfotos und Kauf von SG Stern einheitlicher Poloshirts